Reborn-Jahrbuch 2012

tl_files/content/Reborn-Jahrbuch/01_asintra_reborn-jahrbuch_2012_titel.jpgLiebe Babypuppen-Freunde,

im vergangenen Jahr haben wir im Rahmen der Eschweger Puppenfesttagen die Erstausgabe unseres Reborn-Jahrbuches vorgestellt. Und obwohl die Beteiligten selber sowie zahllose Marktteilnehmer von der Notwendigkeit eines universellen Nachschlagewerkes für die Reborn-Szene fest überzeugt waren, gab es natürlich auch Bedenken, ob der Verband denn wirklich in der Lage sein würde, ein solches Mammutprojekt aus eigener Kraft und ohne professionelle Unterstützung zu stemmen. Auch stellte sich die Frage, ob der Markt ein so umfassendes Kompendium auch wirklich annehmen würde?

Heute können wir mit Stolz sagen: „Ja, wir haben es geschafft!“ und „Ja, die Szene nimmt es an!“ War der Absatz am Tage der Erstvorstellung im Rahmen der Eschweger Puppenfesttage 2010 noch eher verhalten, so konnten wir bereits Ende Dezember 2010 den Verkauf von rund 50% der Gesamtauflage vermelden. Im März dieses Jahres waren 80% verkauft und heute haben wir nur noch überschaubare Restbestände - besser hätte es kaum laufen können! Aber auch die Reaktionen hinsichtlich Inhalt, Layout und Umfang sind uneingeschränkt positiv.

Für die Vermarktung sehr hilfreich waren die Bereitschaft des Babypuppen-Verlags sowie einiger Händler von tl_files/content/Reborn-Jahrbuch/06_asintra_reborn-jahrbuch_2012_bilder.jpgReborn-Bedarf , unser Erstlingswerk mit in ihr Verkaufsprogramm aufzunehmen - dafür ein herzliches Dankeschön. Aber auch die Möglichkeit, das Jahrbuch direkt online über unsere Homepage oder bei unseren Mitgliedern bestellen zu können, hat zum Gesamterfolg beigetragen. Ein weiterer Erfolgsbaustein waren und sind die mehr als gefragten Werbeflächen in unserem einmaligen Ganzjahreswerk.

Die diesjährigen Ausgabe erfreut erneut mit fantastischen Bildern aktueller und bezaubernder Babypuppen. Die Leser erhalten so einen repräsentativen und aktuellen Überblick über die Entwicklungen in der Szene und unsere Mitgliedern die Möglichkeit, für ihre Babypuppen-Imitationen zu werben.

Ferner wurde das völlig neue Kapitel „Anatomie“ hinzugefügt, welches als Orientierungshilfe über anatomische Korrektheiten bei der Babypuppengestaltung und die ethischen Grenzen verstanden werden soll. Ganz erhebliche Erweiterungen hat entsprechend der Marktentwicklung das Kapitel „Modelle“ erfahren. Waren es in der Erstausgabe unseres Jahrbuches „gerade“ einmal 400 erfasste Bausätze, präsentieren wir Ihnen nunmehr stolze 830 Bausätze - eine Steigerung also von mehr als 100%. Und wir haben angefangen, die nach Namen katalogisierten Bausätze auch zu bebildern. Alle anderen Kapitel wurden redaktionell überarbeitet und aktualisiert. Auch das Kapitel ASINTRA hat deutliche Erweiterungen erfahren. So ist z.B. die neueste Version des ASINTRA-Codex und eine aktuelle Mitgliederliste eingepflegt worden. Auch wurden die satzungsgemäß vorgesehenen Künstlerportraits unserer zertifizierten Mitglieder neu aufgenommen.

Das Reborn-Jahrbuch beschreibt nicht nur die bisherige Entwicklung der noch relativ jungen Reborn-Geschichte, es enthält auch die umfangreichsten Übersichten bereits vorhandener Künstlernamen sowie bisher erschienener Reborn-Bausätze der internationalen Szene. Sind Sie also auf der Suche nach einem eigenen Künstlernamen und möchten eine unabsichtliche Verwechslung vermeiden? Oder suchen Sie nach einem ganz bestimmten Bausatz und wissen nicht, von wem er modelliert oder produziert wurde? Kein Problem, in unserem Jahrbuch finden Sie garantiert die Antwort. Aber auch als Nachschlagewerk für das äußerst kreative Reborn-Vokabular ist das Jahrbuch mittlerweile unverzichtbar. Ferner liefert es Ihnen auch gleich noch das ein oder andere Kriterium zur besseren Beurteilung von Qualität und Realistik von Reborn-Puppen.

Für den Verband war dies nicht nur ein wirklich gelungenes Experiment sondern vielmehr auch Ansporn, das Jahrbuch weiter zu einem echten Renner und jährlichen Höhepunkt in der Reborn-Szene zu entwickeln. Der Umfang des Jahrbuches ist um gut 25% auf 200 Seiten gewachsen und die Produktionskosten haben sich hierdurch nicht unwesentlich erhöht. Dennoch wurde entschieden, den Verkaufspreis von € 10,- (zzgl. Versandkosten) für die vorliegende Ausgabe nicht zu erhöhen.

Ganz egal ob Sammler, Reborn-Künstler, Händler oder Babypuppen-Designer - das vorliegende Jahrbuch bietet wirklich für jeden etwas und darf daher in keinem „ordentlichen Babypuppen-Haushalt“ mehr fehlen! Über den nachfolgenden Linke kommen Sie direkt zu unserem Online-Bestellformular.

Und jetzt viel Spaß beim Lesen

Ihr ASINTRA-Team

Online-Bestellformular Jahrbuch 2012



Zurück