Auditteam steht!

Die diesjährige ASINTRA-Zertifizierung wirft bereits ihre Schatten voraus. In der Zeit vom 16.-18. September dieses Jahres, werden sich erneut Mitglieder unseres Verbandes einer zweitätigen Überprüfung ihrer Kenntnisse und Die höchstmögliche Auszeichung - das begehrte Master-Zertifizikat!Fertigkeiten stellen. In der mittlerweile vertrauten Umgebung des idyllischen Berghotels Ahrenberg bei Bad Sooden-Allendorf, stehen sowohl Neuzertifizierungen wie auch eine Re-Zertifizierung an.

Nachdem bereits vor Monaten mit Sylvia Jantzen (Little Dreamland Babys) eine international erfolgreiche Reborn-Künstlerin und IIORA-Gründungsmitglied für das Auditteam gewonnen werden konnte, repräsentiert mit Ramona Brüske eine erfahrene und versierte Babypuppensammlerin die Kundenseite der Prüfinstanz. Und mit der staatlich geprüften Hebamme Mareike Heise, steht uns nicht nur eine Fachfrau der "echten" Babykunde zur Verfügung, sondern vielmehr auch eine Kennerin der Reborn-Szene. So begleitete sie nicht nur bereits die erste ASINTRA-Zertifizierung des Verbandes im Jahr 2008, sondern referierte auch, am vergangenen Wochende im Rahmen des ersten ASINTRA-Sommerworkshops u.a. über die ethischen Grenzen bei der realistischen Darstellung Neugeborener.

Als sogenannte Kür-Puppe für die bevorstehende Prüfung wurde das von der Puppenkünstlerin Sabine Altenkirch modellierte Kit "Elenie" ausgewählt. Hier können die Prüflinge ohne besonderen Zeitdruck ihr gesamtes Können zeigen, welches sie jedoch in zwei kompletten Tagen im Rahmen zahlreicher praktischer Prüfungen dann auch noch unter Beweis stellen müssen. Aber auch das Fachwissen der Künstlerinnen wird einer umfangreichen theoretischen Prüfung unterzogen.

Zurück